6 Tipps für Ihre Schaufenstergestaltung an Weihnachten

 

Shore > Blog > Offline Marketing > 6 Tipps für Ihre Schaufenstergestaltung an Weihnachten

Platte Nasen, strahlende Gesichter! Sei es der Weihnachtsmann mit seinen Paketen, Rudolf das Rentier oder eine schneebedeckte Winterlandschaft – Winter zieht in die Schaufenster der Geschäfte ein und lässt uns staunen. Als Aushängeschild und Türöffner zählt das Schaufenster zu den wichtigsten Instrumenten eines jeden Einzelhändlers. In unserem Artikel 10 Tipps für das perfekte Schaufenster haben wir bereits zusammengefasst: Schaufenstergestaltung erregt Aufmerksamkeit, löst Emotionen aus, weckt Neugier und Interesse, erzählt eine Geschichte, überbringt eine Botschaft, vermittelt Informationen und gibt dem eigenen Laden den Moment des „Ersten Eindrucks“.

Dies gilt natürlich auch für die Weihnachtszeit, einer der wichtigsten und verkaufsstärksten Jahreszeiten im Einzelhandel. Im folgenden Artikel bekommen Sie sechs hilfreiche und kreative Hinweise, wie die perfekte Schaufenstergestaltung für Weihnachten aussehen kann. Los geht’s mit dem Dekorieren, Formen, Basteln und Staunen. Viel Freude beim Lesen und ausprobieren.

Frau Schaufenster Mode

Tipp 1: Weniger ist mehr

Bunt blinkende Lichterketten, glitzerndes Lametta und ein singender Santa Claus – Das erinnert Sie sicher eher an die Wühlkisten der 08/15 Discounter, als an ein einladendes Geschäft. Sie müssen bei Ihrer Schaufenstergestaltung keinesfalls mit allem auffahren, was die Weihnachtsdekoration für schöne Schaufenster so her gibt. Setzen Sie auf Qualität statt Quantität und haben Sie stets im Hinterkopf, wer Ihre Kunden und vor allem Sie mit Ihrem Laden sind. Oftmals reicht es schon, ein paar ausgewählte Produkte in Szene zu setzen oder einfach nur eine hübsche Dekoration aufzubauen, um eine weihnachtliche Atmosphäre zu schaffen.

Winter Dekoration Merry Christmas

Tipp 2: Klares Ziel verfolgen

Bevor es ans Schaufenster Dekorieren für Weihnachten geht, sollten Sie sich im Klaren sein, was sie mit Ihrem Schaufenster bezwecken möchten. Möchten Sie einzelne Produkte, die gerade zur Christkindzeit zu den Verkaufsschlagern zählen oder der aktuellen Kollektion gehören, in Szene setzen? Dann wählen Sie diese mit Bedacht aus und präsentieren Sie diese mit der passenden Dekoration. Oder möchten Sie bei vorbeilaufenden Passanten weihnachtliche Stimmung verbreiten und sie so in Ihren Laden locken? Stellen Sie dann sich selbst, also ihr Geschäft, in den Mittelpunkt und verbreiten Sie mit schönen Accessoires eine heimelige oder feierliche Atmosphäre.

Tipp 3: Richtigen Zeitpunkt finden

Im September schon Lebkuchen essen? Auch wenn es die hiesige Supermarkt-Industrie gerne so handhabt trifft solch ein früher Start ins Weihnachtsgeschäft bei den wenigsten Kunden auf Anklang. Lassen Sie sich also etwas Zeit aber warten Sie nicht bis zwei Wochen vor Heilig Abend. Die meisten Deutschen kaufen ihre Weihnachtsgeschenke übrigens zwischen dem 1. und 15. Dezember: 35,6 % der Frauen und 31,9 % der Männer*. Anfang Dezember, spätestens aber zum 1. Advent, sollten Sie also Ihre Schaufensterdekoration für Weihnachten und die besinnlichste Zeit des Jahres auch in Ihren Shop holen.

Tipp 4: Die richtige Stimmung

Weihnachten bedeutet nicht nur, sich gegenseitig zu beschenken. Auch das Zusammensein als Familie und das Feiern der Gemeinschaft sind für viele Menschen unverzichtbar. Welche Stimmung möchten Sie mit Ihrem Schaufenster vermitteln? Wie wird es zum schönsten Schaufenster der Straße? Klassische rot-goldene Dekoration vermittelt Besinnlichkeit. Rotes und gelbes Licht erzeugen Wärme und Gemütlichkeit. Mit den passenden Accessoires wie einem Weihnachtsmann, Geschenken und einer auffallenden Weihnachtsbeleuchtung vermitteln Sie die klassische Behaglichkeit der Weihnacht. Kerzen sind natürlich auch ein sehr beliebter Klassiker.

Winter Dekoration

 

Setzen Sie eher auf eine silbern glitzernde Ausschmückung Ihres Schaufensters, läuten Sie ein feierliches Weihnachtsfest ein. Helle Spots, strahlende Christbaumkugeln und schillernde Engel wirken festlich. Natürlich müssen Sie nicht dem Mainstream folgen und das machen, was alle tun. Haben Sie immer im Blick, was zu Ihnen und Ihrem Sortiment passt. Auch bunte Farben, witzige Figuren oder einfach ein paar Tannenbäume und Geschenke erfüllen den Zweck, Ihr Schaufenster ansehnlich zur Weihnachtszeit zu schmücken. Große Kaufhäuser bieten übrigens eine hervorragende Inspirationsquelle.

Tipp 5: Erzählen Sie eine Geschichte

Ihr Weihnachts-Schaufenster sollte nicht nur hübsch ausgeschmückt sein, sondern auch eine kleine Geschichte erzählen können. So kann Ihr Schaufenster an Weihnachten zum Beispiel zeigen, wie die kleinen Helfer dem Weihnachtsmann unter die Arme greifen. Oder wie Rudolf das Rentier dem Schlitten von Santa Claus mit seiner rot leuchtenden Nase den Weg zeigt. Auch eine kleine Winterlandschaft zum Beispiel mit schneebedeckten Häusern, Bäumen und Schlitten fahrenden Kindern könnte einen Platz in Ihrem Schaufenster bekommen. Der Vorteil hierbei: Sie können diese Art der Dekoration auch noch ein paar Wochen länger beibehalten. Wenn Sie eine kleine Geschichte erzählen, zeigen Sie, dass Sie sich wirklich etwas einfallen lassen haben und die Passanten bleiben womöglich etwas länger bei Ihnen stehen. Eine tolle Idee ist auch ein ausgefallener Adventskalender, bei dem täglich eine neue Geschichte/Produkt zum Vorschein kommt.

 

Weihnachten Holz

Hier zeigen wir Ihnen gern ein kleines DIY-Video für das Verpacken der Geschenke in Ihrem Ladengeschäft. Auch hier dürfen Sie natürlich gern Farben, Formen und Accessoires Ihrem Markenbild anpassen.

Tipp 6: Aktuelle Trends

Die aktuellen Weihnachtstrends setzen ganz auf Kreativität, Phantasie und Glamour. Alt her Gebrachtes wird auch in diesem Jahr modern interpretiert. So glitzern Christbaumkugeln in den schillerndsten Farben auch gern mal auf einem etwas anderen Weihnachtsbaum, strahlende Weihnachtssterne in Gold und Silber, schmücken lustige Rentiere die Winterlandschaften. Neben den klassischen Farbkombinationen wie rot-gold und rot-grün sind in diesem Jahr Pastellfarben sehr angesagt.

Wie bereits in Tipp 1 beschrieben, ist weniger manchmal mehr. Gestalten Sie ihr Schaufenster so, wie es zu Ihnen und Ihrem Geschäft passt und wie Sie sich wohl fühlen. Mit einem heißen Getränk dekoriert es sich übrigens gleich viel besser : )

Wir wünschen Ihnen eine schöne Vorweihnachtszeit und fleißige Hände, die es an Ihrer Scheibe so richtig weihnachtlich werden lassen.

 

loading